Donnerstag, 21. Juni 2012

Einkaufen mit Gabriella

Eigentlich heisst sie nicht Gabriella. Sie heisst Maren, ist Schauspielerin und spielt Gabriella in einer TV Soap. Gabriella ist nicht der richtige Name der Figur, Maren heisst auch nicht wirklich Maren, aber das spielt hier keine Rolle. Ich habe die Namen geändert, damit es ein bisschen einfacher wird :)

Maren modelt auch. Vor Jahren hatten wir mal Mailkontakt als sie gerade in der Schweiz unterwegs war. Damals spielte sie noch nicht die Gabriella, damals hatte ich auch grade keine Zeit. Und weil sie ein paar Tage nichts zu tun hatte, schreib sie mich an, ob ich Lust auf ein Fotoshooting mit ihr hätte. Ich hatte.

Um mich vorzubereiten, schaute ich mir ihre Sedcard an und dabei entdeckte ich auch den Hinweis auf die Serie. Soaps sind nicht mein Ding, aber der Vollständigkeit halber schaute ich mir mal einzwei Folgen an. Wie erwartet war es nicht mein Geschmack, aber das muss nichts heissen. Vielleicht schauen ja wirklich ein paar Leute sowas.

Nach dem Shooting will Maren noch ein paar Sachen einkaufen und Geld wechseln. Gesagt, getan .. wir dackeln also zum lokalen, kleinen Einkaufszentrum in dem kleinen Ort..

Ihr ahnt es sicher schon: sie wird erkannt. In der Bank sagt die Dame hinter dem Schalter "Wissen Sie eigentlich, wem Sie gleichen?" - "Ich bin's ja auch" meint Maren. So recht kann es die Dame nicht glauben und fragt, was sie denn ausgerecht hier macht. "Ich modle hier" ist die Antwort. Das geht noch ein bisschen weiter, bis eine Autogrammkarte für die Tochter den Besitzer wechselt.

Danach einkaufen. Eine Gruppe von vier ca. 13jährigen Mädels bekommt plötzlich grosse Augen als wir an ihnen vorbei gehen. "Aber das ist doch .. " "Nein, aber sie .. " "Dochdoch, sie ist es .. " "Das ist Gabriella .. " "Nein, ist sie nicht".

Ich denke, dass wir wenigstens im Laden Ruhe haben. Weit gefehlt. In einigem Abstand folgt uns die Gruppe, unauffällig wie ein Rasenmäher in der Kirche. Maren fragt sie, ob sie denn keinen Mut zu fragen haben? Das verdutzt die Mädels undsie verstummen, schauen einander an. Aber eine bringt dann doch ein "Sie .. Sie sind doch die Gabriella?" Maren bejaht und die Mädels kreischen los. Von da an plappern sie eine Oktave höher miteinander und folgen uns weiter.

Maren sagt ihnen, dass sie jetzt noch einkaufen würde und sie doch bitte draussen warten sollen. Widerwillig zieht sich die Gruppe zurück. Ein Mädchen wird von ihren Freundinnen regelrecht rückwärts aus dem Laden gezerrt. "Aber .. ich liebe Gabriella .. " höre ich noch.
Auch eine der Angestellten im Laden schaut Maren an und sagt "Ich bin doch nicht blöd, oder?" (Originalton !!) und Maren nickt.

Bei der Kasse wartet dann eine Gruppe von bereits sechs Mädels (ja, die sind fix mit ihren Handies), komplett mit Zetteln und dicken Filzschreibern. Zehn Minuten lang posiert Maren für Handyfotos, signiert Zettel, Turnschuhe, Arme und wasweissich noch alles. "Der Heiko, ist der wirklich so?" "Sagen Sie allen einen Gruss von mir". Dann endlich das letzte Foto und wir machen uns auf dem Weg zurück.

Auf dem ganzen Weg im Einkaufszentrum begegnen uns Frauen, die mit offenem Mund stehen bleiben und staunen. In der Ferne höre ich die Gruppe Mädels schnattern, die sich gegenseitig ihre Bilder zuschicken. Mir fällt auf, dass es nur Frauen sind

"So geht das immer, das hier war noch wenig. Ich gehe nicht mehr oft aus und muss aufpassen, was ich in der Oeffentlichkeit mache" sagt Maren.

Mittwoch, 20. Juni 2012

Damals, in Aegypten

Mit einem Kumpel machte ich eine Reise nach Karnak in Aegypten. Sand, Steine, Tempel, das übliche Programm. Es war eine wirklich schöne Reise - abgesehen von den Schigellen, die wir uns irgendwie eingefangen hatten. Schigellen sind verwandt mit Salmonellen oder so, auf jeden Fall machen sie, dass man öfters mal Bauchweh hat und eine kleine Sitzung auf dem stillen Oertchen absolviert.
Da waren wir nun also, beide etwas dehydriert.

Tee sollte unsere Rettung sein.

Also telefonierte Kumpel mit der Reception. um Tee zu bestellen. Ich lag im Bett, hörte nur seinen Teil und lachte mich trotz Bauchweh schlapp ..
"Hi, this is room two oh eight, we would like some tea .. no .. not breakfast .. tea .. two oh eight .. not eggs .. eight! .. just tea .. tea .. TEA ..no breakfast .. "
Dieser Anruf ging noch eine ganze Weile so weiter. Kumpel litt am Telefon, während ich unter Magenschmerzen und Lachanfällen litt.

Dann passiert .. nichts.

Also durfte ich dieses Mal telefonieren. Ein ähnlicher Dialog entspann sich. "No, just tea .. to drink, you know .. tea .. two oh eight .. no breakfast, only tea .. "

Irgendwann klpfte es an der Tür und ein Kellner stand da. Auf seiner Hand ein Tablett mit einer sehr kleinen Teekanne, einer Tasse und einem Teebeutel.
Juhui, wir hatten es geschafft!

Also sagte ich: "Thank you, this is very good. But we would like more tea .. MORE .. MORE TEA!" Immerhin waren wir beide immer noch angeschlagen und sehr durstig. Er strahlte uns an und nickte.

Fünf Minuten später klopfte es an der Tür. Freudestrahlend öffneten wir die Tür, ein glücklicher Kellner stand da .. mit einem Teebeutel in der Hand ..

Nachtrag: nach einer Woche mit Antibiotika war alles wieder gut.

Mittwoch, 23. Mai 2012

Max + Mona Abschluss

Das war also die Geschichte um Max+Mona. Ein neuer Onlineshop, der unter www.maxmona.ch zu finden ist.
MODE.net hat die Details dazu:
//www.mode.net/25134-neuer-onlineshop-maxmona-fur-haus-und-garten

Der Insider hat in den Kommentaren bemerkt: "Fakt ist dass eine hochzeit stattfindet am 18.5."
Das wird wohl so richtig sein - irgendwo hat sicher irgendjemand am 18.5. geheiratet. Aber nicht auf dem Waisenhausplatz in Bern.

Die Idee mit dem Walzer-Flashmob gefällt mir allerdings.


Leider konnte ich nicht dabei sein, ich hätte gerne mit den Machern ein Cüpli getrunken.

Aktuelle Beiträge

Im happy I finally signed...
You've superb info here.
4rx (Gast) - 11. Apr, 04:55
für immer weg ?
bitte nicht. ich bin auch nach 4 jahren wieder da...
RokkerMur - 14. Jan, 07:27
happy Birthday :)
happy Birthday :)
Paulaline - 16. Mär, 22:52
Genau deshalb würde ich...
Genau deshalb würde ich nie berühmt sein wollen ;-) boelleli //boell eli.wordpress.com/
boelleli - 26. Jun, 13:13
Ich habe die Geschichte...
Ich habe die Geschichte auch ein wenig verfolgt und...
boelleli - 24. Jun, 11:30
manchmal muss es sein...
manchmal muss es sein :)
theswiss - 21. Jun, 21:34
:)
Du bloggst wieder/immer noch :) ? Sehr schön. Zum Glück...
klaeui (Gast) - 20. Jun, 12:06
Danke für die Korrekturen....
Danke für die Korrekturen. Ja unsere Arbeiten sind...
iAge GmbH (Gast) - 23. Mai, 07:28

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 6346 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Apr, 04:55

email

gips nich.

Credits

s zellerli

eXTReMe Tracker

fund-a-mental
Kultur
life happens
schwiizer sind so
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren